Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen seit 13.06.2014

1. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt einheitlich 14 Tage ab Erhalt der Ware:

 

 

 

2. Bei fehlerhafter Belehrung erlischt das Widerrufsrecht nach 12 Monaten und 14 Tagen:

 

Bis zum 12.06.2014 endete das Widerrufsrecht ohne konkretes Datum erst dann, wenn die ordnungsgemäße Belehrung über das Widerrufsrecht nachgeholt wurde. Risiko war: das Widerrufsrecht lief auf dieser Weise möglicherweise endlos.

 

 

3. Der Widerruf muss erklärt werden:

 

Bis zum 12.06.2014 genügte die Rücksendung der Ware anstelle einer ausdrücklichen Widerrufserklärung. Nun muss der Verbraucher eine ausdrückliche Erklärung über den Widerruf abgeben. Offen ist allerdings, ob dies schriftlich, per E-Mail oder sogar nur telefonisch erfolgen kann. Um diese Risiken auszuschließen empfiehlt es sich dringend, ein Formular zur Verfügung zu stellen, welches Rücksendefaxnummer und E-Mail-Adresse nennt, einfach auszufüllen ist und an den Unternehmer zurückgeschickt werden kann.

 

 

 

4. Kosten der a) Hinsendung b) Rücksendung:

 

a) Zuschläge für Express-Versand oder Ähnliches dürfen nur dann verlangt werden, wenn sie tatsächlich angefallen sind. Wird der Vertrag widerrufen, sind die Kosten der Hinsendung zu erstatten.

 

b) Die alte "40-Euro-Klausel", wonach der Verbraucher bei einem Umsatz bis € 40,00 die Kosten der Rücksendung selbst zu tragen hat, fällt ersatzlos weg. Der Kunde trägt nach Gesetz die Kosten der Rücksendung. Vertragsrechtlich darf vereinbart werden, dass der Händler die Kosten der Rücksendung trägt.

 

Wichtig:

Der Verbraucher ist verpflichtet, die Ware binnen 14 Tagen nach der Widerrufserklärung zurückzusenden. Bis zum Eingang der Ware hat der Händler ein Zurückbehaltungsrecht an den zu erstattenden Versandkosten.

 

 

5. Lieferdauer:

 

Die Lieferdauer eine Pflichtinformation. Die Ware soll innerhalb von 30 Tagen ausgeliefert werden, gelingt dies nicht, hat der Verbraucher ab dem 31. Tag der Bestellung ein eigenständiges Rücktrittsrecht. Der Händler muss bei Vertragsabschluss darüber informieren, wann die Lieferung erfolgt.

 

 

6. Muster-Widerrufsformular sowie Muster für Widerrufsbelehrung:

 

Der Gesetzgeber hat ein amtliches Muster für das Widerrufsformular und die Widerrufsbelehrung vorgesehen, die wir nachfolgend veröffentlichen.

 

Den vollständigen Text der Verordnung finden Sie hier




Verein für lauteren Wettbewerb e.V. (VflW) | Katharinenstraße 30, 5. OG, | 20457 Hamburg | Tel. : 040 - 369 815-0 | Fax : 040 - 369 815-33
Datenschutzhinweise  |   Impressum  |   Powered by Cadé Provider